Sander und Garrett auf dem Nürnberger Opernball

Nürnberg – Sie waren eindeutig die Hingucker des Abends: Stargeiger David Garrett und Schauspieler und Moderator Erol Sander überzeugten ihr Publikum mit ihrem Können aber vor allem mit ihrem Charme. Rund 2.400 Gäste, darunter viel Prominenz, lauschten wie gebannt den Klängen David Garretts, der gemeinsam mit der Staatsphilharmonie Brahms, Kreisler und Paganini zum Besten gab. Und auch eine Zugabe war noch drin: aus dem Stehgreif zauberte Garrett eine eigene Interpretation des Liedes “Mein Hut, der hat drei Ecken” für das belustigte und begeisterte Publikum.

 

Die zwölfte Ausgabe des Opernballs stand ganz unter dem Motto “Eine iberische Nacht”, das sich durch den ganze Abend zog. Die Staatsphilharmonie unter Peter Tilling stimmte die Ballbesucher mit Auszügen aus Bizets „Carmen“ auf den exklusiven Abend ein. Darauf folgt ein beeindruckender Vortrag von Judita Nagyová und ihrem herrlich warm-timbriertem Mezzosopran, bevor das Ballett mit Ausschnitten aus Goyo Monteros “Carmen”-Choreographie und Solistin Esther Jurado den Ballsaal in eine heiße, spanische Nacht verwandelt. Neu in diesem Jahr – erstmals zeigten 40 Debütantinnen und Debütanten vor der Ballgesellschaft ihr Können.