1. FC Nürnberg verpflichtet isländischen Nationalspieler Gíslason

NÜRNBERG – Mit der Verpflichtung des isländischen Fußball-Nationalspielers Rúrik Gíslason hat der 1. FC Nürnberg seine Kaderplanungen für die kommende Zweitliga-Saison weiter vorangetrieben. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt vom FC Kopenhagen zum Club, bei dem er einen langfristigen Vertrag erhält. Über die exakte Laufzeit des Kontraktes sowie die Ablösemodalitäten machten die Franken am Donnerstag keine Angaben.
Die Entscheidung für Gíslason sei in Absprache mit Trainer René Weiler getroffen worden, berichtete Sportvorstand Martin Bader. „Mit ihm haben wir einen Spieler verpflichtet, der durch seine Schnelligkeit und sein gutes Passspiel die Qualität in unserer Offensive nochmals erhöhen soll“, äußerte Bader. Gíslason agiere bevorzugt über die rechte Außenbahn. Er könne aber auch auf dem linken Flügel spielen.

In der vergangenen Saison kam Gíslason beim FC Kopenhagen in 25 Ligaspielen sowie der Europa League zum Einsatz. Er freue sich auf die Herausforderung beim Club, sagte der Neuzugang. Den Angriff verstärkt hatten die Nürnberger bereits mit Stefan Kutschke, der vom VfL Wolfsburg kommt. Der 26-Jährige war zuletzt für den SC Paderborn in der Bundesliga aktiv.

 

Quelle: dpa