1. FCN verliert Abstiegsduell in Freiburg

Was für ein packendes Abstiegskampf-Duell: Der 1. FC Nürnberg verliert im Breisgau mit 2:3 beim direkten Konkurrenten SC Freiburg.

 

Das packende Bundesliga-Spiel war das vierte Spiel ohne Niederlage für die Breisgauer, die zum zehnten Mal hintereinander gegen den Club punkteten. Der Vorsprung auf Platz 17 beträgt jetzt fünf Punkte.

Vor 24 000 Zuschauern drehte der SC eine Partie noch um, in der er durch Emanuel Pogatetz (7.) und Josip Drmic per Foulelfmeter (45.) zweimal in Rückstand geriet. Pavel Krmas traf zum 1:1 (23.), Admir Mehmedi ebenfalls per Elfmeter zum 2:2 (53.), ehe Felix Klaus in der 65. Minute das Siegtor gelang.

Der Nürnberger Torjäger Drmic war nur noch enttäuscht: «Das ist sehr, sehr bitter, denn es ging um sehr, sehr wichtige Punkte. Die haben wir heute aus der Hand gegeben», lamentierte der Schweizer.