1:1 – Unentschieden in Bochum – Fürth holt Auswärtspunkt

Bochum – Greuther Fürth startet in Bochum mit einem Unentschieden in die neue Spielzeit in der 2. Fußball-Bundesliga. Vor 18 146 Zuschauern in Bochum erzielte Kacper Przybylko (18. Minute) das Tor für die Kleeblätter. Für Bochum hatte kurz zuvor Simon Terodde (15.) getroffen. Somit kommt Fürth nach dem verpassten Aufstieg in der Vorsaison gegen den VfL Bochum nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

 

 

Die Tore kamen jeweils durch krasse Abwehrfehler zustande. Zunächst profitierte Terodde, als der Fürther Zsolt Korcsmar den Ball vertändelte. Terodde schob zum 1:0 ein. Kurz darauf war Przybylko nach einem verunglückten Rückpass von Stefano Celozzi erfolgreich. Neben Torschütze Przybylko berief Fürths Trainer Frank Kramer auch die Zugänge Stephan Schröck und Marco Stiepermann in die Startformation.

 

 

Bochums Coach Peter Neururer begann mit sieben neuen Spielern. Die besseren Chancen hatte im ersten Abschnitt aber Fürth. VfL-Keeper Andreas Luthe parierte allerdings gegen Schröck (31.) und Goran Sukalo (33.). Bochum war nach der Pause aktiver, Michael Gregoritsch (68./90.+2) und Yusuke Tasaka (73.) vergaben jedoch gegen Gäste-Schlussmann Wolfgang Hesl die Chancen zum Siegtreffer.