13.000 Besucher auf dem Erlanger Poetenfest

Erlangen – Beim Erlanger Poetenfest konnte dieses Jahr ein Besucherplus von rund 1.000 Besuchern im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden. Rund 13.000 Literaturfreunde informierten sich am Wochenende beim 33. Erlanger Poetenfest über Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt. Im deutschen Literaturbetrieb hat es bereits Tradition, sich im Spätsommer im Erlanger Schlossgarten zu treffen, um so den Leseherbst einzuläuten.

 

Über achtzig Autoren, Publizisten und Literaturkritiker fanden sich mit Literaturliebhabern und begeisterten Lesern zu Gesprächen, Lesungen und Diskussionen ein. Auch aktuelle politische Themen wie zum Beispiel die Späh-Affäre des US-Geheimdienstes NSA wurden rege diskutiert. Zu diesem Thema gab es auch eine eigene Podiumsdiskussion.