19. Filmfestival Türkei/Deutschland startet heute

Nürnberg – Heute um 19 Uhr beginnt das alljährliche Deutsch-Türkische Filmfestival. Es soll den interkulturellen Dialog zwischen dem deutschen und türkischen Kino fördern. Während den elf Tagen werden 49 Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme gezeigt. Daneben gibt es auch noch ein großes Rahmenprogramm mit Podiumsdiskussionen, Theaterstücken und Konzerten.

 

Beim vielfach preisgekrönten Filmfestival werden 22 Filme, die überwiegend sozialkritische, politische und gesellschaftliche Themen behandeln, von einer Fachjury bewertet. Den Ehrenpreis erhält in diesem Jahr der internationale und renommierte Regisseur Edgar Reitz für sein Lebenswerk. Eröffnen wird Mario Adorf das Festival mit seinen neuen Kinofilm „Der letzte Mentsch“, in dem er selbst die Hauptrolle spielt. Neben Mario Adorf werden wie jedes Jahr auch wieder bekannte Gäste aus der Türkei und Deutschland erwartet wie Hülya Koçyiğit, Reis Çelik, Klaus Eder, Fatma Girik und viele weitere.

 

Der 100. Geburtstag des türkischen Kinos ist Schwerpunkt des Filmfestivals, das jetzt schon zum 19. Mal in Nürnberg stattfindet. Am 23. März endet dann das Deutsch-Türkische Filmfestival mit der Preisverleihung. Die heutige Eröffnungsveranstaltung ist bereits ausverkauft, für die restlichen Tage jedoch sind noch Karten erhältlich.

Quelle: dpa