300.000 Euro Schaden: Scheune ausgebrannt

Cadolzburg/Lkr. Fürth – Am Samstagabend ist eine Scheune im Cadolzburger Ortsteil Gonnersdorf komplett niedergebrannt. Personen und Tiere erlitten Rauchgasvergiftungen. Der Sachschaden wird derzeit auf rund 300.000 Euro geschätzt.

 

 

Mehrere Personen hatten die Flammen, die aus der Scheune schlugen, gegen 20:40 Uhr bemerkt und alarmierten die Feuerwehr. Trotz schnellen Einschreitens brannte das Gebäude komplett nieder. Aus einer Stallung in der Nähe der lichterloh brennenden Scheune flohen mehrere Pferde, die von den Einsatzkräften wieder eingefangen werden konnten. Einige der Tiere erlitten Rauchgasvergiftungen. 

 

Brandursache unklar

Die Flammen griffen auch auf ein benachbartes Wohnhaus über. Die Bewohner konnten sich zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen, klagten aber anschließend über Atembeschwerden. Rund ein Dutzend der Bewohner ließen sich vor Ort behandeln, drei Personen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehrleute konnten den Dachstuhl des Anwesens nicht mehr retten. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes dauern an.