44-Jähriger muss sich wegen Doppelmordes vor Gericht verantworten

Nürnberg/Neumarkt – Seit heute Morgen muss sich ein 44 Jahre alter Mann wegen zweifachen Mordes vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Er steht in dringendem Tatverdacht seinen 65-jährigen Schwiegervater und dessen 26-jährigen Sohn im oberpfälzischen Neumarkt erstochen zu haben.

 

Zuvor hatte sich seine Ehefrau von ihm getrennt. Anschließend hatte er sich das Leben nehmen wollen, wie die Polizei nach der Bluttat vor rund einem Jahr berichtet hatte. Bewohner hatten ihn blutend im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses gefunden. In der angrenzenden Wohnung hatte die Polizei die beiden Leichen entdeckt. Für das Verfahren sind zunächst sieben Verhandlungstage angesetzt.

 

Quelle: dpa