49 Kilogramm Marihuana entdeckt

Nürnberg – Bei einer Verkehrskontrolle entdeckte ein Zollbeamter 49 Kilo Marihuana in einem Auto. Die Drogen wurden beschlagnahmt und gegen den Fahrer ein Verfahren wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

 

Auf der Autobahn A3 nahe Nürnberg verhielt sich ein Fahrer während einer Kontrolle sehr nervös, daraufhin nahmen die Beamten den Wagen genau unter die Lupe. Am Unterboden des Fahrzeugs entdeckten sie verdächtige Spuren. Auf Nachfrage gab der Fahrer zu, Rauschmittel versteckt zu haben. Die Zollbeamten konnten daraufhin 49 Kilogramm Marihuana sicherstellen. Ob der 37-Jährige alleine gehandelt hat oder nicht ist noch unklar, da er keine weiteren Angaben zur Sache machte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Moment befindet sich der Mann in Untersuchungshaft.

Quelle: dpa