5000 Euro Geldstrafe für Verbeek

Nürnberg – Club Trainer Gertjan Verbeek ist nach eigener Aussage vom Deutschen Fußball-Bund zu einer Geldstrafe von 5000 Euro wegen des Vorkommnisse von Freiburg verurteilt worden. Der Verband ahndete damit die Aussage des Niederländers nach dem 2:3, der fränkische Bundesligist habe gegen zwölf Mann gespielt.“Das ist unverschämt, ich habe doch fast nichts gesagt“, klagte der Coach am Freitag vor dem Match gegen Bayer Leverkusen und kündigte Einspruch an. Vor allem die Höhe der Geldstrafe erregt Verbeek: „So ein großer Betrag ist fast schon unverschämt. Was muss man denn als Bürger tun, um 5000 Euro Strafe zu zahlen. Wenn ich statt 120 mit 250 fahre, bekomme einen Strafzettel über 300 Euro. Ich muss aufpassen, was ich sage, sonst bekomme ich noch mehr Strafe.“ Der DFB hat die Strafe bislang noch nicht offiziell vermeldet. Bis zum 24. April hat der FCN nun Zeit Berufung einzulegen.

Quelle: dpa