58-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall – vier weitere Menschen verletzt

12.04.2013, Neustadt/Aisch-Bad Windsheim – Gestern Abend ereignete sich bei Markt Erlbach ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem insgesamt fünf Menschen verletzt wurden. Ein 58-jähriger Mann erlag im Krankenhaus kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen.

 

Gegen 22.15 Uhr fuhr der 58-Jährige mit zwei Beifahrern in seinem Opel-Kleinbus von Markt Erlbach in Richtung Linden. Zur gleichen Zeit fuhr ein 24-jähriger Fahrer mit einem 21 Jahre alten Beifahrer in entgegengesetzter Richtung. In einem Waldstück kam der 24-Jährige mit seinem 3,5-Tonner in einer Rechtskurve aus noch ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahn. Dabei stieß er mit dem Fahrzeug des 58-Jährigen zusammen. Beide Autos wurden in den Straßengraben geschleudert.

 

Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss

Die drei Mitfahrer konnten noch selbst aussteigen und wurden nur leicht verletzt. Die beiden Fahrer wurden bei dem Unfall in ihre total zerstörten Fahrzeuge eingeklemmt und mussten von den örtlichen Freiwilligen Feuerwehren befreit werden. Beide wurden schwer verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Dort erlag der Fahrer des Kleinbusses seinen Verletzungen. Bei einem durchgeführten Alkoholtest stellten die Beamten fest, dass der 24-jährige Fahrer des Kleinlasters unter Alkoholeinfluss stand.

Die Fahrbahn war während des Rettungseinsatzes in beiden Richtungen komplett gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 25.000 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken