840.000 Euro für den Nürnberger Z-Bau

Nürnberg- Das Kulturzentrum Z-Bau erhält dieses Jahr 840.000 Euro. Der Zuschuss aus dem EU-Programm „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung- Nachhaltige Stadtentwicklung 2013“ gibt der Sanierung des Areals einen kräftigen Schub. Die Weiterentwicklung der ehemaligen Südkaserne zu einem alternativen Kulturzentrum kommt somit voran. Durch das bezuschusste Geld entsteht laut CSU-Bundestagsabgeordneten Michael Frieser eine allgemeine städtebauliche Aufwertung des gesamten Quartiers. Weitere 12,4 Millionen werden als letzte Rate der aktuellen Förderperiode 2007-2013 von der EU und dem Freistaat Bayern in die nachhaltige Stadtentwicklung investiert. Die Revitalisierung von Konversions-und Brachflächen, die Aufwertung von Stadtteilen mit besonderes sozialem Entwicklungsbedarf und die Bewahrung und Erschließung des historischen, kulturellen und natürlichen Erbes sollen gefördert werden. Besonders die Förderung von kommunalen Projekten, die zu einer nachhaltigen Entwicklung in strukturschwachen Gebieten beitragen, steht im Fokus des Förder-Programms der EU.