90 km/h schneller als die Polizei erlaubt – Raser geblitzt

Bei Geschwindigkeitskontrollen der Verkehrspolizei Nürnberg wurden am Mittwoch (16.07.2014) mehr als 14.000 Fahrzeuge gemessen. Davon waren 181 zu schnell unterwegs. Ein Raser sogar mit 90 km/h schneller als erlaubt.

140 Betroffene müssen ein Verwarnungsgeld von bis zu 35 EUR bezahlen. Auf die restlichen 41 kommen Bußgeldbescheide und bis zu zwei Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister zu. Die beiden Schnellsten erwartet zusätzlich ein Fahrverbot.

Spitzenreiter war der Fahrer eines Audi mit Schwabacher Kennzeichen, der am Vormittag mit gemessenen 170 km/h bei erlaubten 80 km/h auf dem Frankenschnellweg Höhe Dianastraße unterwegs war.

Ihn erwartet ein Bußgeld von 600 EUR.

Seinen Führerschein wird er für drei Monate abgeben müssen.