A6 nach Unfall nur einspurig befahrbar

19.03.2013, Feuchtwangen – Heute Morgen durchbrachen ein LKW und ein PKW die Mittelleitplanke der A6 nahe der Rastanlage Frankenhöhe. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der Schaden wird auf etwa 80.ooo Euro geschätzt. Wegen Bergungsmaßnahmen ist in Richtung Nürnberg für mehrere Stunden nur eine Fahrspur freigegeben.Ein 44-jährige LKW-Fahrer war gegen 08:15 Uhr auf der A6 in Richtung Heilbronn unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache steuerte er seinen Wagen zwischen der Anschlussstelle Aurach und der Rastanlage Frankenhöhe nach links. Er riss einen ihn überholenden PKW mit und beide durchbrachen die Mittelleitplanke.

Der PKW kam auf dem rechten Fahrstreifen der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der 52-jährige Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der LKW landete im Straßengraben. Der Fahrer des Lasters stieg aus, unterhielt sich mit Zeugen und war wenig später verschwunden.

Die Polizei leitete eine Sofortfahndung mit Diensthunden, Polizeihubschraubern und Streifenbesatzung ein. Ansbacher Polizeibeamte fanden den leicht verletzten 44-Jährigen unweit der A6. Der Mann stand sichtlich unter Alkoholeinwirkung.

Auf Höhe der Rastanlage Frankenhöhe-Süd ist die A6 nur eingeschränkt befahrbar (Stand: 11:30 Uhr). In Richtung Nürnberg ist eine Spur, in Fahrtrichtung Heilbronn sind zwei Spuren für den Verkehr freigegeben. Die Sperrungen werden noch mehrere Stunden andauern.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken