Altenpflegemesse startet heute in Nürnberg

09.04.2013, Nürnberg – In Deutschland leben zweieinhalb Millionen Pflegebedürftige. Sie sind auf die Hilfe von Anderen angewiesen. Meistens ist die Situation für beide Seiten nicht einfach. Wie das Leben für sie und für ihre Pfleger angenehmer und leichter werden kann, zeigen Aussteller auf der Messe „Altenpflege 2013“ in Nürnberg.

 

Das Angebot der über 600 Aussteller in den Messehallen reicht von Produkten und Dienstleistungen für Pflege, Therapie und Raumeinrichtung über Hauswirtschaft und Ernährung bis hin zu Verwaltung, Informations- und Kommunikationstechnik.

 

Fachkräftemangel ist das größte Problem

 

Die größte Herausforderung aber sei der Mangel an Fachkräften, so Carolin Pauly vom Veranstalter Vincenctz Network. Und das obwohl nur 743.000 Pflegebedürftige in Heimen wohnen. Rund 70 Prozent der Betroffenen werden zu Hause von ihren Angehörigen betreut. Durch den demografischen Wandel werden künftig noch mehr Menschen auf Pflege angewiesen sein.

„Pflege geht uns alle an. Das Thema gehört in die Mitte der Gesellschaft“, sagte heute Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) heute bei der Messeeröffnung.

 

Quelle: dpa