Angebliches Foto von Peggy aufgetaucht (Aktualisiert)

Bayreuth – Am Donnerstag ist ein Foto aufgetaucht, dass die verschwundene Peggy aus Lichtenberg zeigen soll. Das Bild stammt aus einem kinderpornografischen Film, welches dem Anwalt des zu lebenslanger Haft verurteilten Ulvi K. zugespielt wurde. Die Staatsanwaltschaft in Bayreuth reagierte mit Zurückhaltung, die Echtheit des Fotos müsse erst geprüft werden.

 

Der Anwalt spricht über eine „frappierende Ähnlichkeit“ mit dem verschwundenen Mädchen. Er hatte schon vor langer Zeit die These aufgestellt, dass das Mädchen vor seinem Verschwinden sexuell missbraucht worden sei. Durch das Foto sieht er seine These gestützt. Der Anwalt hat die Aufnahme an die Behörden in Bayreuth weitergeleitet. Ein Sprecher der Bayreuther Staatsanwaltschaft sagte das Foto sei bekannt, bisher aber nicht zielführend. Schon vor einigen Jahren tauchten kinderpornographische Aufnahmen auf, die das verschwundene Mädchen zeigen sollten. Die Fotos stellten sich jedoch als Fälschungen heraus.

 

Aktualisierung:

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Mädchen auf dem Foto nicht um Peggy handelt. Das gab ein Polizeisprecher am Freitag in Bayreuth bekannt. Vorsichtshalber habe man dennoch das Landes- und das Bundeskriminalität beauftragt, das Bild nochmals zu überprüfen.