Ansbach: Demonstration gegen Hubschrauber-Lärm

Eine Ansbacher Bürgerinitiative ruft morgen zu einer Lichterdemo unter dem Motto „Heimleuchten“ auf. So wollen sie sich gegen den Fluglärm und die Umweltbelastung durch die in Katterbach stationierten US-Hubschrauber protestieren.

 

Um 17 Uhr sammeln sich die Teilnehmer im Ortsteil Obereichenbach und wollen dann mit Laternen und Lichtern symbolisch den Hubschrauberpiloten den Weg nach Hause leuchten. Wer sich an der Aktion der Bürgerinitiative „Etz langt’s“ beteiligen möchte: Treffpunkt für die 45-minütige Demo ist in der Alten Reichsstraße – Lichter werden nicht verteilt, sondern sollten selbst mitgebracht werden.

 

Die Bewohner von Obereichenbach leiden seit Jahren – ebenso wie viele andere Ansbacher – unter dem Lärm und den Belastungen, die von dem US-Stützpunkt ausgehen. Deshalb kam es schon in der Vergangenheit immer wieder zu Protesten. Besonders die Nachtflüge zehren an den Nerven der Anwohner. In Katterbach üben die Hubschrauberpiloten besonders häufig Instrumentenflüge bei Dunkelheit.