Zahl der Arbeitlosen in der Region gesunken

Nürnberg – Stark witterungsabhängige Branchen, wie beispielsweise das Baugewerbe, stellen wieder Mitarbeiter ein! Das wirkt sich bundesweit positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Der frühjahrsbedingte Aufschwung belebt den Arbeitsmarkt – auch in Mittelfranken.

 

Wie die Bundesagentur für Arbeit heute in Nürnberg mitgeteilt hat, ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region gesunken. 47.782 Menschen waren im März ohne Job. Die Quote ging von 5,2 auf 5,0 Prozent zurück. Auch in Nürnberg sank die Quote um 0,2 Prozentpunkte auf jetzt 8 Prozent. Mit 22.039 Arbeitslosen ist die Noris unverändert Schlusslicht in Bayern. Zuletzt waren knapp 287 560 Menschen in Bayern ohne Job, das sind 5,4 Prozent weniger als im Februar. Die Arbeitslosenquote lag bei 4,1 Prozent.