Arbeitslosenzahl sinkt nur leicht

Mittelfranken – Die Zahl der Arbeitlosen ist in Mittelfranken im Monat Mai nur leicht um 974 auf 45.247 gesunken. Dabei ging die Arbeitslosenquote um 0,2  auf 4,7 Prozent zurück. Nürnberg bleibt weiterhin bayerisches Schlusslicht mit einer Arbeitslosenquote von 7,8 Prozent.

 

Spitzenwerte vom Vorjahr nicht erreichbar

Noch vor einem Jahr lag die Quote in Mittelfranken bei 4,4 Prozent. Diese Werte wird der Arbeitsmarkt aber nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit dieses Jahr nicht erreichen. Ausschlaggebend für die mittelfränkische Arbeitslosenquote sind die gewichtigen Zahlen aus Nürnberg.

 

Nürnberg: Verbesserung in Sicht

Dennoch könne sich die Situation in Nürnberg verbessern. Laut dem stellvertretenden Chef der bayerischen Arbeitsagentur Klaus Beier ziehen überdurchschnittlich viele qualifizierte Menschen in die Region, was den Arbeitsmarkt in fünf bis zehn Jahren deutlich stärken könnte.