Arbeitslosigkeit in Bayern im Juni nur wenig gesunken

Nürnberg – Der ausklingende Frühjahrsaufschwung hat den Arbeitsmarkt in Bayern im Juni nur mit wenig Kraft angekurbelt. Schon in den Vormonaten hatten die jahreszeitlichen Sonderfaktoren weniger Schwung in den Jobmarkt gebracht als in den Boomjahren des Aufschwungs; 2012 war die Entwicklung allerdings bereits ähnlich verhalten gewesen. Die aktuellen Zahlen gibt die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit an diesem Donnerstag (27.6.) bekannt. Im Mai waren im Freistaat rund 255 500 Menschen auf Stellensuche, die Arbeitslosenquote lag bei 3,7 Prozent.