Autofahrer übersieht Pannen-LKW bei Spurwechsel

Nürnberger Land – Heute Morgen ereignete sich auf der Bundesautobahn 3 in Höhe der Anschlussstelle Nürnberg-Nord in Fahrtrichtung Würzburg, ein schwerer Verkehrsunfall. Der 60-jährige Fahrer eines Audi A7 fuhr fast ungebremst auf einen Sattelzug auf, der aufgrund einer Panne im Bereich der Autobahnausfahrt stand.

 

Gegen 08.45 Uhr wechselte der Pkw-Fahrer unmittelbar nach einem Überholvorgang auf den Verzögerungsstreifen, wo das abgesicherte Lkw-Gespann wegen eines technischen Defektes stand. Der Audi prallte in das Heck des Sattelaufliegers und beschädigte dessen Hinterachse erheblich. Das Auto selbst hat einen Totalschaden, aber glücklicherweise erlitt der Fahrer nur leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf insgesamt 70.000 Euro.