Bahn-Chaos nach Kabelschaden

Nürnberg/Bamberg – Seit Montagmorgen geht auf der Bahnlinie zwischen Bamberg und Nürnberg nicht mehr viel. Grund dafür sind Stellwerksstörungen und ein Kabelschaden. Auf der Bahnlinie zwischen Bamberg und Nürnberg standen die Züge teilweise eineinhalb Stunden komplett still. Die Bahn versucht derzeit das Problem mit Ersatzbussen zu lösen.

 

 

Offensichtlich hat ein Schienenschleifzug in der Nacht zum Montag bei Instandhaltungsarbeiten die Leitungen bei Fürth-Vach beschädigt. Diese müssten nun ausgetauscht werden, wie lange das dauert, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Bei Erlangen fiel zusätzlich das Stellwerk komplett aus. Bahnreisende brauchten am Montagmorgen bis zu drei Stunden um von Bamberg nach Nürnberg zu kommen.