Bahn eröffnet neue Lok-Werkstatt in Nürnberg

In Nürnberg wird heute eine neue Lok-Werkstatt für Güterzüge eröffnet – eine Millioneninvestition, die den Standort Nürnberg stärken soll.  Die Deutsche Bahn hat 24 Millionen Euro investiert, um die neue Servicestelle in der Nähe des Südfriedhofs fertigzustellen. Dort werden in Zukunft Lokomotiven und Güterzüge repariert und in Stand gehalten.

Das Areal, das Teil des Rangierbahnhofs Nürnberg ist, wird mit Lagerhallen, einem Bürogebäude und einer Waschanlage komplettiert. 800.000 Züge werden jährlich am Nürnberger Rangierbahnhof abgefertigt. Die neue Lok-Werkstatt liegt in der Nähe des Ausbesserungswerks für ICE-Züge. Dort soll auch in Zukunft weiter investiert werden. 20 Millionen Euro will die Bahn innerhalb der nächsten Jahre für den Bau einer neuen Fertigungshalle aufbringen. Der Baubeginn für dieses Projekt war im Sommer 2012.

 

 

Nie wieder Nachrichten aus Nürnberg und Franken verpassen.