Baiersdorf verliert Mariä Himmelfahrt als Feiertag

Baiersdorf  – Ab dem kommenden Jahr werden die Baiersdorfer wohl auf den Feiertag Mariä Himmelfahrt verzichten müssen. Grund: Die Zahlen des Zensus ergaben, dass in der knapp 8.000 Einwohner zählenden Stadt mehr Protestanten als Katholiken leben.

 

Mariä Himmelfahrt gilt nur in bayerischen Gemeinden mit mehrheitlich katholischen Bürgern als gesetztlicher Feiertag, was auch lange in Baiersdorf der Fall war.  Aus der hochgerechneten Volkszählung ging aber jetzt hervor, dass in Baiersdorf mittlerweile 50 Protestanten – also 0,6 Prozent mehr evangelisch gläubige Menschen leben.