Bayern hat die geringste Pro-Kopf-Verschuldung

Bayern bleibt das Land mit der geringsten Pro-Kopf Verschuldung. Das ergab eine Schuldenstatistik der öffentlichen Haushalte. Mit 2.530 Euro pro Kopf ist die Verschuldung des Freistaats Bayern drei Mal niedriger als in den anderen Flächenländern. Auch bundesweit hat Bayern die Nase vorne. Die höchste Pro-Kopf-Verschuldung hat Bremen mit 29.656 Euro.

 

In den Jahren 2012 bis 2014 tilgt der Freistaat 2,54 Milliarden Euro Schulden. Das Ziel ist bis zum Jahr 2030 schuldenfrei zu sein. Gleichzeitig wird jedoch in die Zukunftsbereiche Bildung, Familie und Kinder, Energiewende und Klimaschutz sowie in den ländlichen Raum investiert.