Betrunkener verwechselt Gleisbett mit Bett

Schwabach – Am Samstagmorgen hat sich ein 20-Jähriger im Bahnhof Schwabach in Lebensgefahr begeben. Der alkoholisierte Mann legte sich zum Schlafen in das Gleisbett.

 

Gegen fünf Uhr ging bei der Bundespolizei ein Notruf ein, dass an der Bahnsteigkante des Bahnhofs Schwabach ein junger Mann säße, dessen Beine in den Gleisbereich hängen. Umgehend wurde der Streckabschnitt gesperrt. Eine herbeigeeilte Streife fand den Mann unverletzt im Schotterbett zwischen Bahnsteig und Gleisen liegend vor. Nach einer halben Stunde wurde die Strecke wieder für den Zugverkehr freigegeben. Den 20-Jährigen erwartet nun ein Bußgeldverfahren.