Bewaffneter Sparkassenüberfall in Nürnberg

Nürnberg – In Nürnberg hat ein noch unbekannter Täter am Mittwochvormittag die Sparkassenfiliale in der Bregenzer Straße überfallen. Er war bewaffnet und erbeutete mehrere Tausend Euro. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise.

Der Täter betrat die Bank im Stadtteil Moorenbrunn kurz vor 10 Uhr. Er trug eine Spiegelbrille, hatte die Kapuze seines Pullovers in die Stirn gezogen und erbeutete den Geldbetrag unter Vorhalt einer Schusswaffe. Im Anschluss gelang es ihm, in Richtung Oelser-Straße zu flüchten. Derzeit wird er von der Polizei unter Einsatz eines Hubschraubers gesucht. Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich ein halbes Dutzend Kunden in der Bank. Verletzt wurde niemand.

 

Der flüchtige Bankräuber wird wie folgt beschrieben:

Ca. 20 bis 30 Jahre alt, 170 cm bis 175 cm groß, sportlich/schlanke Figur und zur Tatzeit mit einer graublauen Arbeitshose und einem blauen Kapuzenpullover bekleidet. Der Mann führte einen schwarzen Turnbeutel mit sich und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen und bittet um Hinweise. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken, Rufnummer (0911) 2112-3333, oder direkt über Notruf mit der Polizei in Verbindung zu setzen. VORSICHT! Der Täter ist bewaffnet.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

Foto: News5