Beziehungsstreit endet in lebensgefährlicher Messerstecherei

Mit schweren Verletzungen wurde am Sonntag (16.02.2014) ein Paar im Nürnberger Stadtteil Nordostbahnhof aufgefunden. Nach einer Notoperation befinden sich beide nun außer Lebensgefahr.

 

Kurz nach Mitternacht verständigte der 50-jährige Geschädigte die Polizei. Er sei von seiner Lebenspartnerin mit einem Messer angegriffen worden und konnte sich verletzt auf die Straße flüchten. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte den Mann und gleichzeitig die 31-jährige Freundin schwer verletzt auf. Beide mussten sofort in eine Klinik gebracht werden.

 

Der Sachverhalt ist allerdings weiterhin unklar, nachdem die Geschädigte ebenfalls äußerte, von ihrem Partner verletzt worden zu sein. Das Fachkommissariat der Kripo in Nürnberg hat die Ermittlungen aufgenommen.