Blaue Nacht: Generalprobe auf dem Hauptmarkt geglückt

Nürnberg – Die „Blaue Nacht“ geht heute ab 19 Uhr in die 14. Runde. Auf dem Hauptmarkt ist eine Lichtkunst-Vorführung zu sehen. Freitag Abend hat die Generalprobe dazu stattgefunden. „Phantastonaut“ ist der Titel. Es wird eine in, passend zum Veranstaltungstitel, in blau gehaltene Lichtillumination des Rathauses zu sehen sein.

In diesem Jahr steht die Blaue Nacht unter dem Motto „Himmelsstürmer“. Von 19 Uhr bis spät in die Nacht hinein zeigen öffentliche und private Einrichtungen an rund 70 Kulturorten in der ganzen Stadt insgesamt 250 verschiedene Ausstellungen, Installationen und Auftritte. Erwartet werden etwa 130.000 Besucher, viele auch aus dem Ausland, so Projektleiterin Christel Paßmann.

Das Motto wurde anlässlich des 200. Geburtstages von Richard Wagner gewählt. Denn er sei ein Revolutionär gewesen, der immer wieder abstürzte. Außerdem fällt der internationale „Star Wars“-Tag ebenfalls auf den 4. Mai. Die Staatsphilharmonie wird deshalb auf einem Konzert den Soundtrack der Kult-Reihe spielen.

Für jedermann zugänglich ist auch die Beleuchtung der Kaiserburg mit einer bewegten Collage, die aus der Feder des jungen Nürnberger Streetart-Künstlers Julian Vogel stammen.
Höhepunkte der Kulturnacht sind am Seil taumelnde Artisten einer „Vertikaltanzshow“ im KunstKulturQuartier, oder die futuristischen Transportmittel, die das Planetarium zeigt. Die Indoor-Veranstaltungen sind jedoch nur mit einem Ticket zu besuchen.
Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Informationen und das Programm gibt es auf der Webseite der Blauen Nacht.