Blutergebnisse: Ilir Azemi war nüchtern

Fürth – Es gibt neue Fakten zu dem schweren Verkehrsunfall von Kleeblatt-Stürmer Ilir Azemi. Der 22-Jährige war nüchtern. Es wurden 0,0 Promille gemessen und auch der Drogentest fiel negativ aus. Letzte Woche Donnerstag war der Spieler der SpVgg an der Fürther Stadtgrenze mit einem Kleinlaster zusammen gestoßen und gegen einen Laternenmast geschleudert worden.

 

 

Ilir Azemi erlitt bei dem Unfall mehrere Knochenbrüche im Bereich der Hüfte und eine Lungenquetschung. Der Stürmer musste mit schwerem Gerät von der Berufsfeuerwehr befreit werden. Die Rettungsaktion dauerte rund 40 Minuten. Mittlerweile wurde er in eine Spezialklinik nach Murnau gebracht. Ob und wann der Spieler wieder auf den Rasen zurück kehrt, ist weiterhin offen.