Brennender Lkw auf der A6

14.03.2013, Nürnberg/Feucht – Zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg-Ost und der Anschlussstelle Nürnberg-Langwasser brannte heute Nacht der Auflieger eines Sattelzuges. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 100.000 Euro geschätzt.Gegen 03:30 Uhr befuhr ein 24-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die Autobahn in Richtung Heilbronn. Der Mann hielt im Bereich der Anschlussstelle Langwasser an, nachdem ihm ein anderer Kraftfahrer per Lichthupe signalisiert hatte, dass etwas nicht in Ordnung sei. Der Reifen des Sattelaufliegers brannte bereits. Das Feuer griff, nach erfolglosen Löschversuchen, auf den Planenaufbau und Teile der Ladung über. Dann kuppelte er die Zugmaschine ab und entfernte diese.

Der Brand wurde von der hinzugezogenen Berufsfeuerwehr Nürnberg und der Freiwilligen Feuerwehr Altenfurt rasch gelöscht. Fahrer und Beifahrer blieben unverletzt. Nach einer halbstündigen Vollsperrung konnte die linke Fahrspur ab vier Uhr wieder befahren werden. Aufgrund der Bergungsmaßnahmen kam es zu Behinderungen, Stauungen und Folgeunfällen.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken