Tödlicher Unfall auf der A7 – Unfallursache immer noch unklar

Feuchtwangen – Gestern Nachmittag kam es auf der A7 an der Ausfahrt Feuchtwangen-West zu einem tödlichen Verkehrsunfall zwischen zwei LKWs und einem PKW. Dabei kam der Fahrer des PKW ums Leben. Da die Unfallursache nach wie vor unklar ist, wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen.

 

Zunächst geriet der Pkw, auf der A7 an der Ausfahrt Feuchtwangen-West, dann auch einer der beiden Lkws in Brand. Der Pkw-Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden, einer der beiden Lkw-Fahrer wurde verletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro. Die Identität des toten PKW-Fahrers konnte bislang noch nicht mit Gewissheit geklärt werden.

 

Die A7 war während der Bergungsmaßnahmen komplett gesperrt, gegen 18 Uhr konnte die linke Spur kurzfristig geöffnet werden. Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Feuchtwangen, Dinkelsbühl und Schopfloch befanden sich bis 23:30 Uhr im Einsatz.

 

Aktueller Stand: Mittwoch, 18.09.2013 12:30

Quelle Polizeipräsidium Mittelfranken

 

 

Nie wieder Nachrichten aus Nürnberg und Franken verpassen.