Cittaslow Tag in Hersbruck

 

Am 27. September ist Cittaslow-Tag in Hersbruck, just an dem Tag, an dem auch der deutschlandweite Tag der Küche begangen wird.  Kulturelle, sportliche und traditionelle Aktionen im gesamten Stadtgebiet zeigen, was es mit Regionalität, Nachhaltigkeit und Entschleunigung auf sich hat. Weil die Möbelmacher als Slow Food Mitglieder im Jahr 2001 ihren Beitrag zur Aufnahme in die Gemeinschaft der lebenswerte Städte leisten durften, wollen sie an diesem Tag wieder die Verbindung zwischen Slow Food und Cittaslow beim gemeinsamen Frühstück verstärken. Deswegen lädt herwig Danzer von den Möbelmachern (Gründungsmitglied von Slow Food Nürnberg und der Cittaslow) alle Slows, alle Bewohner der Cittaslows aber auch alle Menschen, denen die Slow-Idee Freude macht ein:

 

Samstag 27. Sept. 2014, 10 Uhr -17 Uhr
Slow Food-Cittaslow Begegnungsfrühstück

zum Beispiel mit:

  • Fränkischer Biosecco von Familie Bausewein (Brausewein) und Manfred Rothe
  • Variationen vom Bioei vom Tepan Yaki, Wok und aus dem Dampfgarer
  • Filet vom geräucherten Saibling (Fischzucht Rauh) mit Rosensenf (Rosegardens)
  • fränkische Crepes mit Zwetschgenmus aus Unterkrumbach
  • Sous Vide gegarte Schweinelende aus Steinensittenbach

 

Um 11:30 kommt der historische Postbus und nimmt die Gäste mit nach Hersbruck, wo das ganze Programm des Cittaslow Tages genossen werden kann. Rückfahrt nach Unterkrumbach ist auch mit dem Shuttlebus möglich.

 

Den ganzen Tag über kann in der Werkstatt die Entstehung von Massivholzküchen beobachtet werden und es gibt Führungen durch die Werkstatt und Ausstellung und rund um die über die regionale Waldschöpfungskette.

 

Weitere Infos gibt es hier.