Countdown bis zur Bergkirchweih

In wenigen Stunden herrscht in Erlangen wieder Ausnahmezustand. Denn der Berg eröffnet. Zwölf Tage lang wird die traditionelle Bergkirchweih gefeiert, die alljährlich über eine Million Besucher in die Uni-Stadt lockt.

 

Und in diesem Jahr ist nicht nur der Oberbürgermeister neu. Florian Janik darf sich zum ersten Mal an den Berganstich wagen. Die Erlanger Bergkirchweih hat vor allem im Bereich Sicherheit aufgerüstet. Eine 3,80 Meter breite Treppe von der Bergstraße zum Erichkeller soll den Strom der Besuchermassen entzerren. 150.000 Euro war den Veranstaltern die neue Fluchttreppe wert. Außerdem darf sich die Damenwelt freuen: Zwölf neue Toiletten am Pfaffweg sorgen auch hier für eine deutliche Entspannung der Lage. Dann kann das Bier wieder in Strömen fließen. Denn hier lässt sich erfreuliches berichten: Der Bierpreis bleibt gleich. Auch in diesem Jahr wird die Maß wieder 8 Euro kosten. Also nichts wie rein ins Dirndl und die Lederhosen: Der Berg ruft!