Dach fängt Feuer

Roth – Dieser Versuch ging eindeutig nach hinten los: Ein 41-jähriger Mann steckte versehentlich das Dach seines Hauses in der Hilpoltsteiner Straße in Brand. Hintergrund der schief gelaufenen Aktion war ein Wespennest, das der Rother selbst ausräuchern wollte.

 

Das Insektennest mit den ungefähren Maßen 30 mal 60 Zentimetern befand sich unter einem Erkerdach. Unmittelbar am Nest lag zudem eine Holzwand. Beim Versuch, es auszuräuchern, entwickelte sich schnell ein kleines Feuer.

 

Rauchentwicklung ließ nicht nach

Da der Hausbesitzer das Feuer nicht selbst löschen konnte, alarmierte er schließlich die Feuerwehr. Um an den Schwelbrand zu gelangen, musste die Frewillige Feuerwehr Roth erst das Kupferdach öffnen. Das Dach erreichten die Helfer mit einem Kran. Anschließend konnten sie den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Laut Angaben der Polizei kam niemand zu Schaden.