Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses am Jean-Paul-Platz

Nürnberg – Gestern Abend brannte es auf dem Dachboden eines Wohnhauses am Nürnberger Jean-Paul-Platz. Das Feuer brach aus noch ungeklärter Ursache aus und verursachte einen Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Die Bewohner mussten von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht werden.

 

Dicker Rauch und Flammen schlugen aus dem Dach des vierstöckigen Wohnhauses zwischen Jean-Paul-Platz und Allersberger Straße. Als die Feuerwehr eintraf war das Dach bereits an einigen Stellen durchgebrannt. Etliche Ziegel waren bereits nach unten gestürzt. Die Einsatzkräfte verschafften sich sowohl über zwei Drehleitern als auch durch das Wohnhaus Zugang zur Brandstelle. Das Feuer konnte rasch gelöscht und Schlimmeres verhindert werden.

 

Nach Angaben der Polizei erlitt eine Frau eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Anwohner wurden vorsorglich in einer nahegelegten kirchlichen Einrichtung untergebracht. Der Jean-Paul-Platz war zeitweise für den Verkehr gesperrt.