Dachstuhlbrand in Erlangen

Erlangen – Am frühen Sonntagmorgen brannte im Erlanger Stadtgebiet der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses komplett aus. Das betroffene Anwesen musste evakuiert werden. Vier Personen wurden leicht verletzt.

 

 

Als die Rettungskräfte am Einsatzort eintraffen, stand das Dach bereits meterhoch in Flammen. Die Feuerwehr evakuierte das brennende Gebäude sowie die angrenzenden Häuser. Eine 92-jährige Frau wurde dabei von Atemschutzträgern der Berufsfeuerwehr aus ihrer Wohnung im zweiten Obergeschoss gerettet. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf über 200.000 Euro. Die Polizei geht von schwerer Brandstiftung aus.

 

Quelle: dpa