DNA-Massenuntersuchung angeordnet

Nürnberg – Rund 1000 Männer aus dem Raum Nürnberg erhalten in den nächsten Tagen eine schriftliche Einladung der „Sonderkommission Elsass“ mit der Bitte, eine freiwillige Speichelprobe abzugeben. Die Polizei erhofft sich Aufklärung im Raubmord an Anneliese Morchutt.

 

Anwohner im Alter zwischen 20 und 40 Jahren sind aufgerufen eine DNA-Speichelprobe abzugeben. Die Entnahme erfolgt ab dem 22.02. in den Räumlichkeiten einer Kirchengemeinde in der Schillingstraße im Stadtteil Steinbühl. Hintergrund der Maßnahme ist der Raubmord an der 85-jährigen Rentnerin Anneliese Morchutt, die in der Nacht vom 22.06.2013 auf den 23.06.2013 von unbekannten Tätern in ihrer Wohnung in der Elsässer Straße überfallen, ausgeraubt und getötet wurde. Die Abgabe der Speichelprobe ist freiwillig.