Einbruch in Museum – Diebstahl vereitelt

Nürnberg – Gemäldediebstahl vereitelt! Auf frischer Tat ertappte die Polizei heute in den frühen Morgenstunden zwei junge Männer, die offenbar aus dem Germanischen Nationalmuseum am Kornmarkt ein wertvolles Gemälde stehlen wollten.

 

 

Kurz nach 04:30 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Polizei alarmiert. Ein Wachmann meldete, dass das Sicherheitssystem des Museums ausgelöst worden sei. Zwei unberechtigte Personen mit Taschenlampen seien im Museum unterwegs. Unverzüglich umstellten mehrere Streifen und ein Diensthundeführer das Areal. Im Innenhof nahmen die Beamten die zwei Männer fest und stellten das Gemälde sicher.

 

 

Das unter Alkoholeinwirkung stehende Duo wurde dem Fachkommissariat der Nürnberger Kripo überstellt. Bei ihrer Vernehmung räumten der 22-Jährige und sein ein Jahr älterer Komplize den Diebstahl ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth werden die Tatverdächtigen einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

 

 

Das Gemälde (ca. 40 cm x 60 cm) entstammt dem Zeitraum der Klassischen Moderne. Es wurde zwischenzeitlich wieder dem Museum ausgehändigt. Nach einer ersten Prüfung durch einen Fachmann nahm das Bild offensichtlich keinen Schaden.