Eindeutig zu viele Mitfahrer

Feucht – Am Sonntag war der Verkehrspolizei Feucht auf der A3 ein Mercedes Sprinter aufgefallen, der eindeutig zu viele Mitfahrer hatte.

Gegen 01.00 Uhr kontrollierte die Zivilstreife das Fahrzeug an der Anschlussstelle Nürnberg-Mögeldorf, als es in Richtung Frankfurt fuhr. Schnell stellte sich heraus, dass sich im Fahrzeug insgesamt 35 Personen befanden, die ungesichert waren und teilweise standen. Nicht auszudenken, was bei plötzlichen Bremsen hätte passieren können.

 

Die Streife hinderte den Sprinter an der Weiterfahrt. Die Mitfahrer, rumänische Staatsangehörige, wurden auf mehrere Streifenwagen aufgeteilt und zum Hauptbahnhof Nürnberg gebracht. Von dort aus konnten sie ihre Reise nach Hessen mit der Bahn fortsetzen.

 

Der 35-jährige Fahrzeugführer muss mit einem Bußgeld in Form einer Sicherheitsleistung rechnen.