Endspurt bei der Christkind-Bewerbung

Nürnberg – Das „schönste Ehrenamt“ der Stadt wird dieses Jahr neu besetzt. Nur noch heute (26.09.13) können sich junge Nürnbergerinnen für das Amt als Christkind bewerben. Dafür müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt werden.

 

Bewerbungsschluss ist Mitternacht

Bislang sind bei der Stadt 23 Bewerbungen eingegangen. Vier Bewerbungen kommen nicht in die engere Auswahl, da die Mädchen ihren Wohnsitz nicht in Nürnberg haben. Die Stadt rechnet damit, dass im Laufe des Donnerstags noch mehr Mädchen ihre Bewerbungen abgeben, sagte eine Sprecherin der Stadt. Viele entscheiden sich erst im letzten Moment dazu, sich zu bewerben. Deshalb würden auch die Bewerbungen angenommen, die noch am Donnerstagabend nach Dienstschluss in den Briefkasten des Rathauses gesteckt würden, so die Sprecherin weiter.

 

Schwindelfrei und stressresistent

Über 1,60 Meter groß, zwischen 16 und 19 Jahre alt und stressresistent sollte das neue Christkind sein. Immerhin wartet ein voller Terminkalender auf die Repräsentantin. Auch sollte das Christkind schwindelfrei sein. Denn bei der Eröffnung des Nürnberger Christkindlesmarkt steht es hoch oben auf der Empore der Frauenkirche.

 

Bewerbungsverfahren

Vertreter der Medien und des Presseamtes wählen aus allen Bewerbern zwölf Mädchen aus, deren Bilder ab dem 12. Oktober im Internet zur Online-Abstimmung bereitgestellt werden. Neben der Internet-Wahl können zudem Stimmen per Postkarte, Unterschriftenliste oder E-Mail abgegeben werden.

Die sechs Kandidatinnen mit den meisten Stimmen kommen in die Endauswahl, wo sie vor einer Jury den berühmten Prolog und ein Gedicht ihrer Wahl vortragen müssen.

 

Wer das neue Christkind der Weihnachtsstadt Nürnberg wird, steht dann am 6. November fest.