Erlanger gewinnt Laureus Medien Preis 2014

Berlin - Die Preisträger des Laureus Medien Preis 2014 stehen fest: Zu den Gewinnern gehört unter anderem der Erlanger Rainer Krugmann. Er gewann den „Laureus Medien Preis: Social Media“ in der Kategorien Foto! Außerdem wurde Mesut Özil mit dem Ehrenpreis für Wohltätigkeit und Laureus Botschafter Jens Lehmann für sein Laureus Engagement geehrt

 

Bereits zum zehnten Mal zeichnete der Laureus Medien Preis sportjournalistische Beiträge und Initiativen sowie Personen und Organisationen aus, die ein besonderes, soziales Engagement im Sport gezeigt und sich um die Laureus Idee verdient gemacht haben. D er „Laureus Medien Preis: Social Media“ in den Kategorien Foto und Video vergeben. Im Rahmen einer gemeinsamen Facebook-Aktion von Laureus und Focus Online wurden zweieinhalb Monate lang Fotos und Videos eingereicht, die das diesjährige Motto „Sport ist mehr – Zeig uns deinen Sportmoment“ visuell transportieren. Der Preis in der Kategorie „Foto“ ging an Rainer Krugmann, in der Kategorie „Video“ gewann Thomas Goepfert.

 

Zusätzlich vergab Laureus Deutschland zwei Ehrenpreise. Den Ehrenpreis für Wohltätigkeit erhielt in diesem Jahr der deutsche Nationalspieler und Weltmeister Mesut Özil für sein besonderes soziales Engagement nach der FIFA Weltmeisterschaft in Brasilien. Durch die Spenden von Mesut Özil konnten in Partnerschaft mit der Organisation „BigShoe“ in der Stadt Coroata in Brasilien rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 23 brasilianische Kinder operiert werden, die vor allem unter einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte leiden. Mithilfe der Spende ermöglichte Mesut Özil, dass 23 Operationen durchgeführt werden konnten und so das Leben von 23 Kindern nachhaltig verbessert wurde. „Ich bin stolz auf diesen Ehrenpreis von Laureus. Es ist für mich etwas Besonderes, in der Liste meiner Vorgänger zu stehen. Ich sehe diesen Preis aber nicht nur als Auszeichnung, sondern auch als Ansporn für mein weiteres soziales Engagement.“

 

 

Des Laureus Medien Preis 2014

Den Laureus Medien Preis 2014 für das größte Engagement für Laureus nahm Laureus-Botschafter Jens Lehmann für sein außergewöhnliches Engagement als Schirmherr der Laureus Kicking Girls entgegen. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Soziales Engagement ist für mich aber selbstverständlich und mein Einsatz für Laureus eine absolute Herzensangelegenheit. Besonders liegt mir natürlich das Mädchen-Fußball-Projekt Kicking Girls am Herzen, das ich als Laureus Botschafter und Schirmherr unterstütze. Ich selbst habe in meiner aktiven Karriere die Erfahrung gemacht, dass es auf dem Fußballplatz keine Rolle spielt, welche Hautfarbe du hast, aus welchem Land du kommst oder an welche Religion du glaubst. Der Teamgedanke zählt. Und genau das vermittelt Laureus in seinen Projekten: Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern“, so Jens Lehmann.

 

Insgesamt nahmen über 200 geladene Gäste an der Preisverleihung im Hotel Grand Hyatt Berlin teil, darunter: Franz Beckenbauer, Mesut Özil, Maria Höfl-Riesch, Fredi Bobic, Jens Lehmann, Franziska Knuppe, Franz Klammer, Verena Bentele, Ole Bischof, Stefan Blöcher, Martin Braxenthaler, Felix Gottwald, Sabine Christiansen, Christa Kinshofer, Axel Schulz, Felix Sturm, Arthur Abraham, Michael Teuber und Kathi Wörndl. Für den musikalischen Höhepunkt des Abends sorgte der deutsche Sänger Finn Martin.