Erneut „falsche Polizisten“ unterwegs

Nürnberg – Gestern waren im Stadtteil Mögeldorf zwei falsche Polizeibeamte unterwegs. Die zwei unbekannten Männer gaben sich gegenüber einer 81-jährigen Frau als Polizeibeamte aus und entwendeten Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro.

 

Die Täter gingen dabei sehr gerissen vor: die Männer klingelten bei der 81-Jährigen und zeigten einen grünen Ausweis vor. Zugang zum Haus verschafften sie sich mit dem Hinweis, dass bei der Festnahme zweier Einbrecher der Name der Frau gefallen sei und deshalb Fenster und Türen des Hauses überprüft werden müssten. Die Überprüfung der Fenster und Türen dauerte jedoch sehr lange, so dass die Frau misstrauisch wurde und ins Obergeschoss ging, um nachzufragen. Daraufhin gab der unbekannte Täter an, wegen der Festnahme eines weiteren Einbrechers sofort zum Tatort zu müssen und beide verließen umgehend das Haus. Erst später bemerkte die Frau, dass ihr Schlafzimmer durchwühlt war und mehrere Schmuckketten fehlten.

 

Beschreibung der Täter:

1. ca. 180 cm, ca. 40 Jahre, dunkelbraune, kurze Haare, sprach deutsch

2. ca. 175 cm, ca. 40 Jahre, Glatze, sprach deutsch. Beide Männer waren mit blauen Jeans und blauen Sommerblousons bekleidet

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333.

 

Sollten Polizeibeamte an Ihrer Tür klingeln, rät die Polizei:

Lassen Sie sich den Ausweis zeigen und schauen Sie diesen in Ruhe an. Sollten Sie Zweifel an der Echtheit des Ausweises oder der Beamten haben, verständigen Sie über Notruf 110 die Einsatzzentrale.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken