Familienstreit führt ins Krankenhaus

Herzogenaurach – Ein folgenschwerer Familienstreit hat sich am frühen Sonntagmorgen zwischen zwei Eheleuten ereignet. Die Ehefrau musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum eingeliefert werden.

Der Streit entbrannte nach einem gemeinsamen Festbesuch in Herzogenaurach. Nach einem Handgemenge im Treppenhaus der gemeinsamen Wohnung stürzte die 31-jährige Ehefrau. Dabei zog sie sich schwere Schädelverletzungen zu, musste ins Klinikum eingeliefert und stationär behandelt werden.

Die Ermittlungen der KPI Erlangen hinsichtlich eines versuchten Tötungsdelikts gegen den ebenfalls 31 Jahre alten Ehemann dauern derzeit noch an.