FCN-Trainer Verbeek spricht Mannschaft sein Vertrauen aus

Trotz der miserablen Hinrunde ohne einen einzigen Sieg vertraut Nürnbergs Trainer Gertjan Verbeek weiter seiner Mannschaft. «Die Gruppe ist gut genug.», bekräftigte der Coach des 1. FC Nürnberg jetzt.

 

Zwar steht der Club zur Saison-Halbzeit als einzige Elf der Liga noch ohne Dreier da und muss auf einem Abstiegsplatz überwintern – trotzdem hat die Mannschaft laut Verbeek in der Breite genug Qualität. Deshalb will der Trainer nicht um jeden Preis Zuwachs für sein Team.

 

Auch Sport-Vorstand Martin Bader hatte seiner Mannschaft kurz vor Weihnachten das Vertrauen ausgesprochen. Es gebe «überhaupt keinen Anlass», daran zu zweifeln, «dass sie alles dafür tut, optimistisch in die Rückrunde zu gehen». Gleichwohl schloss er nicht aus, dass es in der Winterpause im Kader der Franken «Veränderungen in beide Richtungen» geben könnte. Medienberichten zufolge würde Bader beispielsweise bis zu zwei Millionen Euro für einen defensiven Mittelfeldspieler ausgeben.

 

Quelle: dpa