FDP-Spitze bereitet Sonderparteitag in Nürnberg vor

Nürnberg – Die FDP-Führung kommt heute Abend in Nürnberg zusammen, um den Sonderparteitag an diesem Wochenende vorzubereiten. Zunächst tagt das Präsidium unter der Leitung von Parteichef Philipp Rösler. Die FDP will in Nürnberg ihr Programm für die Bundestagswahl am 22. September beschließen. Dabei will Rösler seiner Partei mit einer moderaten Öffnung für Mindestlöhne mehr soziales Profil geben. Kritik an der Strategie kommt dabei aus den eigenen Reihen.

Der FDP-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl im September, Rainer Brüderle, sagte, er gehe davon aus, dass sich der Parteitag einigen werde. Lohnuntergrenzen in bestimmten Regionen und Branchen seien notwendig. Brüderle fügte aber hinzu: „Der gesetzliche einheitliche Mindestlohn ist Unsinn.“

 

Quelle: dpa