Franken schwitzt bei Rekordtemperaturen – Eis-Streik in Nürnberg

36 Grad zeigte das Thermometer gestern in der Region an, heute könnten die Temperaturen sogar noch weiter nach oben klettern. Für die meisten Schülerinnen und Schüler ein Grund zur Freude, denn in vielen Schulen gab es heute Hitzefrei. Stattdessen können sie sich heute in Freibädern und an Badeseen abkühlen. Keine Abkühlung gibt es dagegen für die Mitarbeiter von Eisherrstellern in der Region: In Nürnberg haben heute Morgen knapp 100 Mitarbeiter ihre Arbeit niedergelegt.

 

Die Gewerkschaft der NGG wolle Medienberichte zufolge die 6.000 Beschäftigten der bayerischen Süßwaren- und Dauerbackwarenindustrie in den kommenden Tagen an verschiedenen Orten wieder zu Warnstreiks aufrufen. Von den Arbeitsniederlegungen könnten unter anderem die Firmen Nestlé Schoeller, Lebkuchen Schmidt, Trolli, Dr. C. Soldan und Frankonia Schokoladen und Roseneis betroffen sein.