Früher Start in die Freibadsaison

13.04.2013, Fürth – Als eines der ersten Freibäder in Bayern wurde heute das Bibertbad in Zirndorf eröffnet. Trotz der frischen acht Grad wagten sich am Morgen mehr als 20 Schwimmer ins Wasser des Außenbeckens. Das Wasser werde derzeit nur auf 20 Grad vorgeheizt, so Bäderleiter Frank Hatzel. Dadurch würde man Energiekosten sparen.

Ebenso finden auf dem Betriebsgelände noch diverse Arbeiten statt, die das Badevergnügen im Schwimmerbecken aber nicht beeinträchtigen.

 

Mit dem frühen Start in die Saison will das Zirndorfer Bad vor allem Besitzern von Jahreskarten einen Ersatz für das seit Anfang Februar geschlossene Hallenbad anbieten. Sensoren am Dach des Bibertbades hatten Alarm ausgelöst; ein Gutachter äußerte Sicherheitsbedenken. Daher musste der Badebetrieb vorerst eingestellt werden.

 

Freibadsaison in Nürnberg und Erlangen

In den Nachbarstädten Nürnberg und Erlangen darf ab Ende April / Anfang Mai geplantscht werden. Derzeit werden die Becken vom Winterschmutz befreit und die Bäder somit für Freibadgänger vorbereitet.

 

Quelle: dpa