Fürth holt in Dresden einen Punkt

Abstiegsangst trifft Aufstiegshoffnung! Dynamo Dresden hat die Spielvereinigung zu Gast und hofft auf den Befreiungsschlag im Keller-Kampf. Die Fürther dagegen wollen Platz 2 der Tabelle festigen. Am Ende trennen sich die beiden Mannschaften allerdings mit einem 1:1 Unentschieden. Beide Tore sind verwandelte Elfmeter.

 

In der 71. Spielminute verwandelt Djurdjic einen Strafstoß und die Spielvereinigung geht in Führung. Nur wenige Minuten später sieht Brosinksi allerdings Gelb und auch Dynamo kann den Foul-Elfmeter im Tor platzieren.

 

Nach fünf ungeschlagenen Partien in Serie war Fürth auch als klarer Favorit nach Sachsen gereist, wurde diesen Anforderungen aber vor allem im ersten Abschnitt kaum gerecht. Nur in der Anfangsphase trat das Team von Trainer Frank Kramer wie ein Aufstiegskandidat auf und ließ dann nach. Dynamo aber konnte das nicht nutzen und blieb somit auch im zehnten Spiel ohne Sieg. Die SpVgg Greuther Fürth hat ihren direkten Aufstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga verteidigt.