Fußgänger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt – Zeugenaufruf

Nürnberg – Heute Mittag erlitt ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in der Nürnberger Südstadt lebensgefährliche Verletzungen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

 

 

Der Fußgänger war gegen 14 Uhr im Bereich des Dianaplatzes unterwegs. Offensichtlich wollte der 49-Jährige die Straßenbahn erreichen und überquerte deshalb die Gibitzenhofstaße außerhalb der ampelgeregelten Fußgängerfurt. Zeitgleich fuhren Fahrzeuge von der Dianastraße kommend die Gibitzenhofstraße entlang. Während ein Fahrzeugführer mit einer Vollbremsung eine Kollision mit dem Fußgänger verhindern konnte, gelang das einem 27-jährigen Autofahrer nicht mehr. Der junge Mann erfasst den 49-Jährigen. Dieser wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes durch die Luft geschleudert und prallte anschließend auf die Fahrbahn. Dabei erlitt er lebensgefährliche Kopfverletzungen und musste umgehend in eine Klinik eingeliefert werden.

 

 

Zeugen gesucht

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wird ein Sachverständiger hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme blieb der Bereich für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Nürnberg unter der Telefonnummer 0911 6583-1530 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken